Infos zum Spiel in Jena

Uns haben folgende Informationen zum Spiel in Jena erreicht:

Anreise der Gästefans:

Block „O“ in der Südkurve des Stadions ist der Gästeblock. Dort gibt es einen eigenen Zugangs- und Kassenbereich. An den normalen (Heim-)Stadionkassen werden keine Karten für den Gästeblock verkauft. Gästeparkplatz ist der Parkplatz Bädergesellschaft hinter dem Gästeblock. Zum Befahren des Gästeparkplatzes die „Stadtrodaer Straße“ (B 88) an der Ampelkreuzung vor dem Stadion in Richtung Stadion verlassen, vor dem Kassenbereich links halten und links herum (im Uhrzeigersinn) um das Sportfeldgelände fahren, dabei der Ausschilderung für Gästefans folgen. In der Regel erfolgt eine Leitung durch Polizeikräfte. Fanbusse melden sich bitte beim Verlassen der Autobahn telefonisch beim Leiter des Ordnungsdienstes, Matthias Schau (0170) 5882903) an.

Die folgenden Festlegungen gelten für Heim- und Gästefans:

* Fahnen und Doppelhalter sowie ggf. sonstige Stangen für Transparente oder Choreographien sind generell zulässig, sofern sie die in der Stadionordnung vorgegebenen Höchstmaße (Stab bis 1,50 m Länge und 3 cm Durchmesser) nicht überschreiten. (Stablänge wird aktualisiert und bundesweit harmonisiert)
* Spruchbänder auf Tapete oder Stoff sind als Form der freien Meinungsäußerung generell zulässig. Die Entsorgung erfolgt adäquat zu Choreographien.
* Die Inhalte von Choreographien und Spruchbändern werden durch den Fanbeauftragten des Vereins geprüft.
* Maximal 5 Trommeln als Lärminstrumente sind generell gestattet. Es können jeweils 1 Paar Ersatz-Trommelstöcke mitgeführt werden. (wir bitten euch, kurz anzukündigen wer von euch eine Trommel mit nimmt. Euer FP-Team Offenbach)
* Zur Koordination der Fangesänge / Anfeuerungen ist die Benutzung maximal von 2 Megaphonen generell gestattet. (Wir erinnern daran, dass die Mehrheit der Offenbacher Fans Megafone ablehnt! Euer FP-Team Offenbach)
* Im Bereich des Fanblocks können 3 Fans (Vorsänger und/oder Trommler) auf eigene Gefahr den Zaun besteigen. Diese Fans sind gleichzeitig im Rahmen der Selbstregulierung mit in der Verantwortung, beim Besteigen der Zäune (i.d.R. nach Torerfolgen, Fehlentscheidungen o.ä.) beruhigend auf die anderen Fans einzuwirken, damit der Zaun von diesen unmittelbar wieder verlassen wird.
* Beim Besteigen der Zäune, d.h. wenn in emotional aufgeladenen Spielsituationen (z.B. Torerfolg, Strafstoß, vermeintliche Fehlentscheidung o.ä.) mehrere Fans den Zaun besteigen, wird durch die Ordner im jeweiligen Stadionbereich (Innenraum), Mitarbeiter des Fanprojektes sowie im Rahmen von Selbstregulierung durch die Fans selbst Einfluss genommen, dass der Zaun unmittelbar wieder verlassen wird.
* Zaunfahnen sind generell zulässig. Es ist jedoch darauf zu achten, dass keine Werbung überdeckt wird und die Sicht der Zuschauer in den unteren Reihen gewährleistet ist. Die Höhe der Zaunfahnen darf 1,20 m nicht überschreiten. Hierauf ist durch den Ordnungsdienst bereits bei der Anbringung der Zaunfahnen zu achten und ggf. Einfluss zu nehmen. Außerdem sind die Fluchttore freizuhalten. (…) Zaunfahnen können durch die jeweiligen Fans vom jeweiligen Block aus selbst angebracht werden, die Hilfe durch den Ordnungsdienst kann in Anspruch genommen werden, ein Betreten des Innenraumes ist nicht zulässig.
* Zaunfahnen an Wellenbrechern sind nicht zugelassen.
* Sollte die Kapazität zum Aufhängen von Zaunfahnen im jeweiligen Block ausgeschöpft sein, so dürfen die Zaunfahnen nicht mit in den Block gebracht werden.
* Bauch- bzw. Gürteltaschen sind für alle Besucher gestattet. Entsprechende Kontrollmaßnahmen sind zu akzeptieren. Eine Abgabe beim Ordnungsdienst ist grundsätzlich möglich!

Besonderheit Gästefans:

* Gestattet werden bis 5 große Schwenkfahnen nach vorheriger Anmeldung (bitte bei mir melden 01577 533 2 663). Beim Einlass ist darauf zu achten, dass die Anzahl der mitgeführten Fahnen (Stoff) auch der Anzahl mitgeführter Fahnenstangen bzw. Teleskopstäbe entspricht.
* Das Mitführen von Fanutensilien des Heimvereins („erbeutete“ Schals, Fahnen, Trikots usw.) ist am Einlass zu unterbinden.

Festlegung der Veranstalter FC Carl Zeiss Jena e.V. im Rahmen der Ausübung des privaten Hausrechts in Ergänzung der „Stadionordnung für das Ernst-Abbé-Sportfeld in der Fassung vom 04.07.2008“

Im Rahmen der Ausübung seines privaten Hausrechts als Veranstalter von Fußballveranstaltungen legen der FC Carl Zeiss Jena e.V. und die FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH für alle Heimspiele sämtlicher Mannschaften des FC Carl Zeiss Jena e.V. und der FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH in Ergänzung des § 6 („Verbote“) der Stadionordnung für das Ernst-Abbé-Sportfeld in der Fassung vom 04.07.2008 folgendes fest:

Verboten ist den Besuchern der Heimspiele aller Mannschaften des FC Carl Zeiss Jena e.V. und der FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH neben den in § 6 („Verbote“) der Stadionordnung für das Ernst-Abbé-Sportfeld in der Fassung vom 04.07.2008 aufgeführten Verboten weiterhin:

* Fahnen, Transparente, Aufnäher oder Kleidungsstücke zu tragen oder mitzuführen, deren Aufschrift Symbole verfassungsfeindlicher Organisationen zeigt
* Kleidungsstücke zu tragen oder mitzuführen, deren Herstellung, Vertrieb oder Zielgruppe nach allgemein anerkannter Ansicht im rechtsextremen Feld anzusiedeln sind. Hierzu wird eine entsprechende Liste geführt und regelmäßig ergänzt (siehe unten).

FC Carl Zeiss Jena e.V. FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH
Das Präsidium Geschäftsführer

Jena, den 02. Juli 2009
—————————————————————————————————————————
Kleidungsstücke, deren Herstellung, Vertrieb oder Zielgruppe nach allgemein anerkannter Ansicht im rechtsextremen Feld anzusiedeln sind (Strafrechtlich verbotene Symbole wie Hakenkreuz, FAP-Parteiabzeichen, Sig-Rune der verbotenen ANS/NA, NF-Symbol, Odalrune, Wolfsangel, Keltenkreuz, Gauwinkel, SS-Symbole usw. werden nicht gesondert aufgeführt)

Kleidungsmarken und / oder –aufschriften:
Thor Steinar
Landser
Masterrace
CONSDAPLE (nicht zu verwechseln mit LONSDALE !!!)
Ultima Thule
Erik and Sons bzw. Erik & Sons

Aufschriften, Symbole, Zahlencodes:
18 (= Adolf Hitler)
88 (= Heil Hitler)
14 bzw. 14 Words (geht auf ein Zitat des US-Nazis David Lane zurück)
Kombination 14/88 bzw. 1488
28 (= Blood & Honour – in Deutschland verbotene Nazi-Organisation)
Blood & Honour bzw. B & H (s.o.)
Combat 18 bzw. C 18 (“bewaffneter Arm” von B & H)
Hammer und Schwert (u.a. ehem. Gaufeldzeichen der HJ)
Rudolf Heß
Schwarze Sonne (12armiges Hakenkreuz bzw. Rad aus 12 Sig-Runen)
Zahnrad (Symbol Reichsarbeitsdienst bzw. Deutsche Arbeitsfront, Symbol der verbotenen FAP)
Ku Klux Klan (KKK) / KKK-Kreuz / KKK-Blutstropfen
White Power / White-Power-Faust
RaHoWa bzw. Racial Holy War (z. dt. “Heiliger Rassenkrieg”)
WAR bzw. White Aryan Resistance / WAW bzw. Weißer Arischer Widerstand
ZOG (Zionist Occupied Government – z. dt. “Zionistische Besatzungsregierung”)

Achtung: Symbole mit zerschlagenem Hakenkreuz bzw. Hakenkreuz, das in Mülleimer geworfen wird sind nicht strafbar !!!

Wir wünschen eine gute Anreise und sehen uns in Jena.

Antje Hagel und Bernd Giring

Dieser Beitrag wurde unter Auswärtsspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.