„Adelante Muchachas“ im JUZ Lauterborn

Im Rahmen des Begleitprogramms zur aktuellen Frauenfußball-Ausstellung im Rathaus, die noch bis zum 28. Januar zu sehen ist,  wird im Jugendzentrum Lauterborn, Johann-Strauß-Weg 27, am 23. Januar 2011, 11 Uhr, der Film „Adelante Muchachas“ gezeigt. Der Eintritt ist frei.
Nach dem Film stehen die Kommunale Frauenbeauftragte der Stadt Offenbach, Karin Dörr, Antje Hagel vom Fanprojekt Offenbach sowie Jürgen Weil, Sportbüro, für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

«Adelante Muchachas!» erzählt die Geschichte von vier jungen Frauen aus Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras. Seydi, Wendy, Cristel und Kenia könnten unterschiedlicher nicht sein, und dennoch haben sie etwas gemeinsam: Alle spielen leidenschaftlich gerne Fußball. Wenn ihre Klubs in der Frauenliga gegeneinander antreten, kommt es im Spiel zu Begegnungen, die im „normalen Leben“ nicht stattfinden würden; denn die vier Mädchen stammen aus völlig unterschiedlichen sozialen Milieus. Zum einen aus der armen Unterschicht, die im Slum am Stadtrand zu Hause ist, zum anderen aus der gut situierten Mittelschicht aus dem Villenquartier der Stadt..
Der Film gibt Einblick in die unterschiedlichen Lebenswelten der vier jungen Frauen, die sich in einer klassischen Männerdomäne behaupten. Und er zeigt, dass Sport Menschen unabhängig ihrer Herkunft begeistert und dass er im besten Fall dazu beitragen kann, dass soziale Barrieren durchbrochen werden können.
«Adelante Muchachas!» ist ein filmischer Beitrag, der sowohl in sozialer wie auch sportlicher Sicht grenzüberschreitend sensibilisiert. Durch die Begleitung dieser vier jungen Frauen zeigt der Film viel über das Heimatland, die sozialen Probleme, die Einschränkungen und Ängste, die gerade Frauen verstärkt in einem von Gewalt bestimmten Umfeld erleben und erfahren.

Im Jugendzentrum KJK Sandgasse wird am 30. Januar, 11 Uhr, der Film „Football is Freedom“ gezeigt. An den Film schließt sich eine Diskussionsrunde an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.